+2-02 ratings

Anwalt für Baustopp – Leistungen und Kosten

Verstösst ein Bauprojekt gegen die Vorschriften oder werden damit Rechte Anderer verletzt, dann kann ein Baustopp angeordnet werden und der Bau ist damit sofort zu pausieren. Konkrete Gründe für einen Baustopp können zum Beispiel in einer fehlenden Baubewilligung oder einer unzulässigen Überschreitung der Grundstücksgrenzen liegen. Der Bau darf nur dann fortgeführt werden, wenn das Bauprojekt die rechtlichen Erfordernisse erfüllt. Möchten Sie einen Baustopp erwirken oder gegen einen Baustopp vorgehen und fragen sich, ob es sich lohnt, einen Anwalt hinzuzuziehen? Im Folgenden erfahren Sie, wie Ihnen ein Anwalt für Baustopp helfen kann und mit welchen Kosten zu rechnen ist.
Inhaltsverzeichnis

Wann sollte man einen Anwalt für Baustopp kontaktieren?

Ein Baustopp ist nur dann gerechtfertigt, wenn das Bauvorhaben gegen die geltenden Vorschriften verstösst. Aufgrund der komplexen Rechtslage im Bau- und Planungsrecht, ist es häufig schwierig zu eruieren, ob ein solcher Verstoss gegeben ist oder nicht. Für eine sichere Beurteilung empfiehlt es sich, die Situation an einen Fachanwalt heranzutragen. Ob Sie nun als Bauherr von einem Baustopp betroffen sind oder ob Sie selbst einen Baustopp erwirken möchten – in beiden Fällen sollten Sie sich zuallererst Klarheit über Ihre Rechtslage verschaffen, bevor Sie sich für weitere Schritte entscheiden.

In einer persönlichen Beratung von einem Juristen erhalten Sie eine Auskunft über Ihre Möglichkeiten und erfahren, ob es sich überhaupt lohnt, rechtliche Schritte einzuleiten. Auf dieser Grundlage kann dann die weitere Vorgehensweise besprochen werden. Ein Rechtsanwalt unterstützt Sie dabei, Ihre Interessen geltend zu machen, und sucht für Sie nach Lösungen, die möglichst erfolgversprechend und kostensparend sind.

Baugesuch

Bevor Sie mit dem Bauen beginnen, sollten Sie eine Baubewilligung beantragen. Dafür ist ein Baugesuch zu stellen. In dem Baugesuch sollten alle Unterlagen beiliegen, die Ihr Bauvorhaben abbilden. Anschliessend wird geprüft, ob dieses die gesetzlichen Vorgaben erfüllt. Spricht nichts gegen Ihr Bauprojekt, dann erhalten Sie eine Baubewilligung. Der Bau hat anschliessend so zu erfolgen, wie es durch die Pläne und Angaben im Baugesuch festgelegt wurde. Eine spätere Abweichung kann dazu führen, dass ein Baustopp angeordnet wird. Je nach Einzelfall können die Folgen einer Abweichung vom Baugesuch anders ausfallen und damit auch andere Lösungsmöglichkeiten bestehen. Um eine für Ihre individuelle Situation geeignete Lösung zu finden, sollten Sie daher juristische Unterstützung in Anspruch nehmen.

Baueinsprache

Durch Veröffentlichung des Baugesuchs wird den Nachbarn oder sonstigen potentiell Betroffenen die Möglichkeit gegeben, gegen das Bauvorhaben vorzugehen. Eine solche Baueinsprache hat jedoch nur Aussichten auf Erfolg, wenn das Bauprojekt gegen Vorschriften verstösst bzw. wenn dadurch persönliche Rechte wie zum Beispiel Eigentumsrechte verletzt werden. In dem Fall kann Einsprache erhoben werden, um einen Baustopp zu veranlassen. Suchen Sie dafür am besten einen Anwalt für Baustopp auf und lassen Sie diesen überprüfen, ob Ihre Einwände bezüglich des Baugesuchs berechtigt sind. Wenn ja, wird er die nötigen Schritte für Sie einleiten, um den Bau zu stoppen.

Baubewilligung

Kommt es nach Einreichung des Baugesuchs zu keinen Beanstandungen und entspricht das Bauvorhaben allen Rechtsvorgaben, so wird eine Baubewilligung erteilt. Bevor diese nicht vorliegt, sollte nicht mit dem Bauen begonnen werden. Andernfalls muss damit gerechnet werden, dass die Baubehörde einen Baustopp anordnet, der zusätzlich mit einer Geldbusse einhergehen kann. Im schlimmsten Fall kann es sogar auch nötig sein, den Ursprungszustand vor dem Bauen wiederherzustellen. Haben Sie ohne die notwendige Bewilligung gebaut und wurde nun ein Baustopp verhängt, kann es sich lohnen, einen Rechtsanwalt für Baustopp zu konsultieren. Dieser wird Sie ausführlich über die zu erwartenden Konsequenzen beraten und sich dafür einsetzen, dass diese abgemildert werden. Begleitend dazu wird er Sie dabei unterstützen, den Weg für Ihr Bauvorhaben zu ebnen und eine nachträgliche Baubewilligung einzuholen.

Sollte Ihr Bauvorhaben bewilligt worden sein und Sie erhalten dennoch eine Baustopp-Verfügung, so kann es ebenfalls sinnvoll sein, Rechtsmittel geltend zu machen und gegen den Baustopp vorzugehen. Wenden Sie sich in einer solchen Situation am besten an einen Rechtsanwalt für Baustopp und besprechen Sie mit diesem, wie Sie vorgehen sollen. Mit Hilfe eines Anwalts können Sie sich vergewissern, ob der Baustopp tatsächlich ungerechtfertigt ist. Ist es sinnvoll, dagegen vorzugehen, dann haben Sie noch bessere Chancen auf Erfolg, wenn Sie einen Juristen an Ihrer Seite haben.

Sie benötigen einen Anwalt?
Finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis Ihren passenden Rechtsanwalt für Baurecht in Ihrer Nähe.

Wann ist ein Anwalt für Baustopp in jedem Fall nötig?

Sie können gemäss Schweizer Recht grundsätzlich auch ohne anwaltliche Vertretung für Ihre Rechte einstehen – sei es aussergerichtlich oder vor Gericht. Jedoch ist es für einen Laien oftmals schwierig, die rechtliche Situation korrekt einzuschätzen. Bei Unklarheiten ist es daher immer ratsam, juristischen Rat einzuholen, um die geeignete Vorgehensweise für sich zu finden. Unabhängig davon, ob Sie selbst einen Baustopp veranlassen möchten, oder ob ein Baustopp für Ihr Bauvorhaben angeordnet wurde – gemeinsam mit einem Rechtsanwalt können Sie Ihre Erfolgschancen besser beurteilen und diese zugleich erhöhen.

Wie findet man einen passenden Anwalt für Baustopp?

Es gibt ein eigenes Rechtsgebiet, das sich mit Fragen rund um das Thema Bauen und Planen beschäftigt – das Bau- und Planungsrecht. Achten Sie bei der Anwaltssuche also auf die entsprechenden Qualifikationen und Erfahrungen in diesem Teilgebiet des Rechts. Beachten Sie auch die Tätigkeitsschwerpunkte des jeweiligen Juristen. Verfügt dieser über eine spezielle Expertise, was das Thema Baustopp betrifft? Betreut der Anwalt vor allem Klienten, die selbst bauen? 

Oder ist er eher die geeignete Ansprechperson für Personen, die einen Baustopp erwirken möchten? Je besser die angebotenen Leistungen mit Ihrem Anliegen übereinstimmen, desto sicherer können Sie sein, dass Ihr Fall dort auch in den richtigen Händen ist. Zudem ist auch die zwischenmenschliche Ebene wichtig für ein vertrauensvolles Mandatsverhältnis. Für eine erleichterte Suche können Sie auch unsere Vermittlungsplattform zur Hilfe nehmen. Diese ermöglicht es Ihnen, geeignete Anwälte in Ihrer Gegend zu finden und zu vergleichen.

Kosten

Wie viel Sie letztlich für Ihre anwaltliche Vertretung bezahlen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je nachdem wie komplex Ihr Fall ist und welcher Arbeitsaufwand damit verbunden ist, werden die Anwaltskosten unterschiedlich hoch ausfallen. Zudem hat jeder Jurist andere Honorarvorstellungen, die sich mitunter nach den jeweiligen Qualifikationen oder dem gebotenen Rechtsgebiet richten können. Nachdem Sie dem gewünschten Juristen Ihren Fall geschildert haben, erhalten Sie eine genauere Auskunft zu den zu erwartenden Kosten.

Dieser kann auch für Sie prüfen, ob die Möglichkeit auf eine Kostenübernahme besteht – zum Beispiel durch eine Rechtsschutzversicherung. Wenn Sie nicht über ausreichend Mittel verfügen, könnte auch ein Anspruch auf unentgeltliche Rechtspflege gegeben sein. Auch wenn Sie vor Gericht obsiegen, müssen Sie nicht selbst für die Anwaltskosten aufkommen, denn diese sind in dem Fall von der Gegenpartei zu tragen.

Kosten für einen Anwalt für Baustopp

Für einen Rechtsanwalt Baustopp können Sie mit einem Stundenhonorar von 250 Franken oder auch mehr rechnen.

Fazit: So kann Sie ein Anwalt für Baustopp unterstützen

Möchten Sie einen Baustopp erwirken oder sind Sie selbst von einem Baustopp betroffen, kann Ihnen ein Anwalt behilflich sein, indem er prüft, ob ein Baustopp gerechtfertigt ist oder nicht. So erfahren Sie, wie Sie vorgehen können und werden auf Wunsch auch bei den weiteren Schritten begleitet. Ein Rechtsanwalt für Baustopp kann Sie bei der Erhebung einer Baueinsprache unterstützen oder Ihnen dabei helfen, gegen einen Baustopp vorzugehen. Wenn es sich um einen Baustopp aufgrund einer fehlenden Baubewilligung oder einer Abweichung vom Baugesuch handelt, wird er Sie auch bezüglich der weiteren Konsequenzen beraten und versuchen, diese möglichst abzumildern.

Fragen zum Thema Anwalt für Baustopp?
Unsere Anwälte für Baurecht informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um den Anwalt für Baurecht und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Anwalt für Baustopp

Verpflichtend ist ein Anwalt in der Schweiz generell nicht. Sie können die Baueinsprache also auch selbst einbringen. Mit Hilfe eines Rechtsanwalts können Sie jedoch sichergehen, dass Ihre Einsprache berechtigt ist und Sie erhöhen Ihre Chancen auf Erfolg.
Da ein Baustopp aus unterschiedlichen Gründen angeordnet werden kann, ist auch je nach Einzelfall eine andere Handlungsweise sinnvoll. Ein Anwalt wird Ihren Fall also eingehend prüfen und daraufhin geeignete Lösungen erarbeiten. Unter Umständen kann er Sie dabei unterstützen gegen den Baustopp vorzugehen und die damit verbundenen Strafen und Konsequenzen abzuschwächen.
Als Richtwert können Sie von einem Honorar von 250 Franken pro Stunde oder auch mehr ausgehen.
Ein Beitrag unserer juristischen Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer juristischen Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine juristische Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: Anwalt für Baustopp
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email