+3-03 ratings

Anwalt für Stockwerkeigentum – Leistungen und Kosten

Als Stockwerkeigentümer hat man bestimmte Rechte und Pflichten und ist in manchen Entscheidungen auf einen Konsens mit den anderen Stockwerkeigentümern angewiesen. Konflikte sind da keine Seltenheit, zugleich herrscht oftmals Unklarheit über die rechtliche Lage. Ein Jurist kann Ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Doch welche Leistungen erbringt ein Anwalt für Stockwerkeigentum konkret? Wann macht es Sinn, ihn hinzuzuziehen und wie viel kostet seine Unterstützung? Dies erfahren Sie im Folgenden.

Inhaltsverzeichnis

Wann sollte man einen Anwalt für Stockwerkeigentum kontaktieren?

Möchten Sie eine wohnliche Veränderung und es steht die Option des Stockwerkeigentums im Raum? Oder sind Sie bereits Stockwerkeigentümer und sind nun mit rechtlichen Fragen konfrontiert – etwa weil Sie das Gebäude ausbauen möchten oder Probleme mit anderen Eigentümern bestehen? Ein Rechtsanwalt für Stockwerkeigentum kann Ihnen Antworten auf etwaige Fragen in Bezug auf Ihre rechtlichen Möglichkeiten und Einschränkungen liefern und Ihnen dabei helfen, einen Überblick über die komplexe Rechtslage zu erhalten.

Er begleitet Sie je nach Wunsch sowohl bei der Planung und Begründung von Stockwerkeigentum, bei der Entscheidungsfindung und bei auftretenden Konflikten mit anderen Stockwerkeigentümern. Der Gang zum Anwalt kann helfen, die nötige Sicherheit zu erlangen, um seine Anliegen durchzusetzen. In einer Beratung können Sie einen Überblick über Ihre rechtliche Situation gewinnen, wodurch gegebenenfalls auch zukünftigen Unklarheiten und Streitigkeiten vorgebeugt werden kann.

Stockwerkeigentümer

Als Stockwerkeigentümer haben Sie Sonderrechte, die sich auf Ihren Eigentumsanteil beziehen, sind aber in der Verfügung insofern eingeschränkt, als Sie in gewissem Masse auch die Interessen der anderen Eigentümer zu berücksichtigen haben. Dies wird zum Beispiel deutlich, wenn Sie Umbauten auf dem Balkon durchführen möchten. Der Ausübung der Sonderrechte sind nämlich dort Grenzen gesetzt, wo sich diese mit den Rechten der Miteigentümer reiben bzw. wo diese das Gesamteigentum berühren. Zugleich steht Ihnen als Mitglied der Stockwerkeigentümergemeinschaft in gleichem Masse ein Mitspracherecht zu, wenn es um Entscheidungen geht, die über die Eigentümerschaft eines Einzelnen hinausgehen. Eine Abgrenzung ist jedoch oftmals gar nicht so einfach, sodass Stockwerkeigentümer nicht selten in Zweifel geraten, was ihre Rechte und Pflichten betrifft.

Dies zeigt sich häufig in Konflikten mit Miteigentümern, bei welchen sich beide Parteien im Recht sehen – die Fronten verhärten sich und es scheint keine Lösung in Sicht. In solchen Fällen empfiehlt es sich, eine rechtliche Beratung in Anspruch zu nehmen, um eine objektive Einschätzung über die Situation und die persönlichen Rechte als Stockwerkeigentümer zu erlangen. Sei es, weil man sich mit Forderungen anderer konfrontiert sieht oder eigene Anliegen durchsetzen möchte – mit Hilfe eines Juristen gelingt es, einen nüchternen Blick auf etwaige widerstreitende Interessen zu werfen und die weitere Vorgehensweise dementsprechend auszurichten.

Ein Anwalt für Stockwerkeigentum kann vermitteln und Lösungen finden, die es ermöglichen, das weitere Zusammenleben positiv zu gestalten, ohne dass man als Stockwerkeigentümer in seinen Eigentumsrechten beschnitten wird. Doch Probleme sind nicht nur unter den Miteigentümern, sondern auch mit der Verwaltung möglich. Auch hier kann juristische Unterstützung weiterhelfen, zum Beispiel wenn man sich durch die Handlungsweise der Verwaltung in seinen Eigentumsrechten benachteiligt sieht. Wo es sinnvoll und notwendig ist, kann Ihr Rechtsbeistand gerichtliche Schritte einleiten, wenn eine Einigung auf aussergerichtlichem Wege gescheitert ist.

Stockwerkeigentümer­gemeinschaft

Als Stockwerkeigentümer bilden Sie gemeinsam mit den anderen Miteigentümern die sogenannte Stockwerkeigentümergemeinschaft. Aus Perspektive der Gemeinschaft können sich ganz ähnliche Fragen stellen wie sie beim einzelnen Eigentümer auftreten können: Was zählt zum Einflussbereich der Gemeinschaft, wie können ihre Interessen geltend gemacht werden und wann sind die Eigentumsrechte des Einzelnen ausschlaggebend? Mit Hilfe eines Anwalts erhalten Sie Auskünfte und Empfehlungen, die es Ihnen erlauben, die gemeinschaftlichen Rechte zu wahren und verbindlich festzuhalten und durchzusetzen.
Wie kann die Gemeinschaft ihre Rechte geltend machen?

Die Stockwerkeigentümergemeinschaft kann Beschlüsse fassen, die für jeden Stockwerkeigentümer verbindlich sind. Dies geschieht im Rahmen der Stockwerkeigentümerversammlungen. Ausserdem kann die Gemeinschaft Klage einreichen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist es sogar möglich, den Ausschluss einzelner Eigentümer vor Gericht zu erwirken, wenn ein Zusammenleben gänzlich unzumutbar ist.

Stockwerkeigentümer­versammlung

Im Rahmen der Stockwerkeigentümerversammlungen trifft die Stockwerkeigentümergemeinschaft Entscheidungen zu allen möglichen Punkten, die für die Gemeinschaft relevant sind. Für die Beschlussfassung gilt das Mehrheitsprinzip. So kann es immer wieder vorkommen, dass sich einzelne Eigentümer in ihren Interessen nicht ausreichend berücksichtigt sehen und sogar Beschlüsse getroffen werden, die den Rechten des Einzelnen entgegenstehen. In solchen Fällen ist es ratsam, sich möglichst rasch an einen Rechtsanwalt für Stockwerkeigentum zu wenden, um seine Rechte vertreten zu wissen und den Beschluss prüfen zu lassen. 

Auf diese Weise erfahren Sie, ob dieser rechtmässig ist oder nicht. Wenn nötig können Sie den Beschluss gemeinsam mit Ihrem Anwalt anfechten. Zudem können im Rahmen solcher Versammlungen immer wieder grundlegende Fragen für die Gemeinschaft auftauchen – etwa was die Beschlussfassung und Stimmberechtigungen betrifft. Ein Jurist kann Sie zu den Rechten als Stockwerkeigentümergemeinschaft aufklären und Ihnen Wege zeigen, wie Sie das Zusammenleben fair gestalten können. Des Weiteren können Sie sich im Vorfeld der Versammlungen rechtlichen Rat einholen, um sicherzugehen, dass die geplanten Tagesordnungspunkte zulässig sind und nicht den Rechten Einzelner zuwiderlaufen.

Erneuerungsfonds

In einigen Stockwerkeigentumsgemeinschaften wird ein Erneuerungsfonds eingerichtet, zu welchem jeder Eigentümer einen angemessenen Beitrag zu leisten hat. Das Vermögen im Erneuerungsfonds ist gemeinschaftliches Vermögen, das für bestimmte, im Rahmen der Stockwerkeigentümerversammlung festgelegte Arbeiten am Gebäude (wie zum Beispiel Umbauten) zur Verfügung steht. Welcher Beitrag zum Erneuerungsfonds jeweils als angemessen angesehen wird, kann jedoch je nach Perspektive anders beurteilt werden. So kommt es durchaus vor, dass sich Eigentümer weigern, den geforderten Beitrag zu leisten – ob zurecht oder nicht, bedarf einer Betrachtung durch einen Juristen.

Auch bezüglich der Arbeiten, für welche die Mittel aus dem Erneuerungsfonds aufgewendet werden, können Meinungsverschiedenheiten bestehen. Um solche Streitigkeiten aus dem Weg zu schaffen, ist eine Beratung von einem Anwalt für Stockwerkeigentum hilfreich, um einen Überblick über die Rechtslage zu erlangen und bei Bedarf auch weitere Massnahmen zu ergreifen. Kann keine Einigung erreicht werden, sind oftmals rechtliche Schritte notwendig.

Sie benötigen einen Anwalt?
Finden Sie in unserem Anwaltsverzeichnis Ihren passenden Rechtsanwalt für Baurecht in Ihrer Nähe.

Wertquote

Die Wertquote bezieht sich auf den jeweiligen Eigentumsanteil der Stockwerkeigentümer und hat einen Einfluss auf die Höhe des zu leistenden Beitrags an den gemeinschaftlichen Kosten. Zudem kann die Wertquote auch das Stimmrecht in der Stockwerkeigentümerversammlung beeinflussen. Die Wertquote kann im Laufe der Zeit aufgrund von langfristig wertverändernden Umbau- oder Ausbauarbeiten anzupassen sein – dies bedarf jedoch der Zustimmung der Stockwerkeigentümergemeinschaft. Daher kann es auch hier zu Unstimmigkeiten zwischen der Gemeinschaft und dem einzelnen Eigentümer kommen.

In solchen Fällen ist es anzuraten, einen Rechtsanwalt für Stockwerkeigentum zu beauftragen. Dieser kann Ihre Ansprüche auf Anpassung der Wertquote prüfen und gegenüber der Stockwerkeigentümergemeinschaft geltend machen. Auch als Stockwerkeigentümergemeinschaft kann auf die Dienste eines Anwalts zurückgegriffen werden. Dies kann notwendig werden, wenn sich ein Eigentümer weigert, sich entsprechend seiner Wertquote an den gemeinsamen Kosten zu beteiligen.

Nachbarrechte

Die Rechte und Pflichten der einzelnen Stockwerkeigentümer ergeben sich nicht nur aus den spezifischen Regelungen des Stockwerkeigentums bzw. des Eigentumsrechts, sondern auch aus den Nachbarschaftsrechten. So ist der Einzelne in seiner freien Gestaltung und Auslebung seines Eigentumsrechts eingeschränkt, sobald diese eine erhebliche Störung für den Nachbarn darstellt. Konflikte sind auch hier keine Seltenheit. In vielen Fällen kann die Kenntnis der rechtlichen Gegebenheiten helfen, die Differenzen beizulegen. Eine sachliche Beurteilung durch einen aussenstehenden Juristen kann auch zu einer Lösung von bereits lange schwelenden problematischen Nachbarschaftsverhältnissen beitragen.

Nutzungsrechte

Für die Räume und Flächen im Stockwerkeigentum bestehen spezifische Nutzungsrechte, die gewissen Einschränkungen unterliegen können. Zu unterscheiden sind die Nutzungsrechte in Bezug auf die im Sonderrecht befindlichen Gebäudebereiche und diejenigen Bereiche, die gemeinschaftlich genutzt werden. Für diese gelten jeweils andere Einschränkungen. Streitigkeiten können dann entstehen, wenn ein Eigentümer in den Augen der anderen die Grenzen seiner Nutzungsrechte übersteigt – beispielsweise weil er gemeinschaftliche Räume ohne Rücksicht auf andere nutzt und diese durch sein Verhalten indirekt für sich alleine beansprucht. Ein Anwalt für Stockwerkeigentum kann Sie über etwaige Nutzungsrechte aufklären und Sie dabei unterstützen, Ihre Rechte zu wahren.

Wann ist ein Anwalt für Stockwerkeigentum in jedem Fall nötig?

Generell besteht in der Schweiz Entscheidungsfreiheit bezüglich einer rechtlichen Vertretung. Ein Anwalt ist also nicht zwingend erforderlich. Wenn jedoch Konflikte innerhalb der Stockwerkeigentümergemeinschaft oder mit der Verwaltung bestehen, die sich trotz aller Bemühungen nicht lösen lassen, sollten Sie auf jeden Fall juristische Unterstützung in Anspruch nehmen. Fühlen Sie sich in Ihren Rechten übergangen – sei es als Einzelner oder als Gemeinschaft – sollten Sie aktiv werden und dies nicht einfach so hinnehmen. Ein Rechtsanwalt für Stockwerkeigentum wird Ihnen helfen, Ihre Interessen durchzusetzen und die dafür erforderlichen Massnahmen zu ergreifen – wenn nötig auch vor Gericht.

Wie findet man einen passenden Anwalt für Stockwerkeigentum?

Benötigen Sie Unterstützung in Bezug auf Stockwerkeigentum, sollten Sie sich an einen spezialisierten Anwalt für Bau- und Planungsrecht wenden, der die passenden Qualifikationen für Ihr Anliegen mitbringt. Achten Sie auf die angebotenen Leistungen des jeweiligen Juristen und seine Erfahrungen und Themenschwerpunkte seiner Arbeit. Es gibt Rechtsanwälte, die sich überwiegend mit Fragen des Stockwerkeigentums beschäftigen und Sie daher durch ihre umfangreichen Kenntnisse in diesem Gebiet am besten unterstützen können. Auf unserer Plattform können Sie ganz einfach nach geeigneten Anwälten suchen und diese miteinander vergleichen. So können Sie unter den vielen Rechtsexperten denjenigen auswählen, dem Sie Ihren Fall anvertrauen möchten und der Ihr Anliegen am besten erfüllen kann.

Kosten

Die Kosten für einen Anwalt für Stockwerkeigentum werden je nach Arbeitsaufwand und Komplexität des Falles unterschiedlich hoch ausfallen. Zudem hat jeder Jurist persönliche Honorarvorstellungen, die sich vor allem aus den jeweiligen Qualifikationen und Erfahrungen ergeben. Eine generell gültige Kostenauskunft kann daher an dieser Stelle nicht gegeben werden, als Richtwert können Sie jedoch von einem Minimum von etwa 250 Franken pro Stunde ausgehen. Die genaue Kostenfestlegung erfolgt nach Schilderung Ihres Falles in einem Erstgespräch mit dem gewünschten Anwalt.

In manchen Fällen können die Anwaltskosten auch durch eine Rechtsschutzversicherung gedeckt sein. Ausserdem besteht für Personen mit geringen finanziellen Mitteln unter Umständen die Möglichkeit, unentgeltliche Rechtspflege zu beanspruchen. Weiters sind die Anwaltskosten in der Schweiz von der Gegenpartei zu tragen, wenn die Entscheidung des Gerichts zu Ihren Gunsten ausfällt.

Fazit: So kann Sie ein Anwalt für Stockwerkeigentum unterstützen

Als Stockwerkeigentümer kann man immer wieder mit rechtlichen Fragen konfrontiert sein und in Situationen geraten, in welchen eine Rechtsvertretung nötig ist. Schon im Vorfeld des Eigentumserwerbs kann es sinnvoll sein, einen Juristen aufzusuchen, um einen Überblick über die rechtlichen Gegebenheiten zu gewinnen und dies als Grundlage für die Entscheidungsfindung zu nutzen. Diese Möglichkeit wird jedoch eher selten aufgegriffen, sodass es häufig zu unvorhergesehenen Konflikten mit anderen Stockwerkeigentümern kommt. Spätestens hier wird es notwendig, sich mit seinen Rechten und Pflichten – sowohl als einzelner Eigentümer als auch als Mitglied der Gemeinschaft – auseinanderzusetzen. Ein Rechtsanwalt für Stockwerkeigentum kann Sie über Ihre Rechte aufklären und diese zur Beurteilung Ihrer Situation heranziehen. Mit juristischer Unterstützung können Sie sichergehen, dass Ihre Rechte gewahrt sind und alles unternommen wird, was zur Durchsetzung Ihrer Rechte nötig ist.

Fragen zum Thema Anwalt für Stockwerkeigentum?
Unsere Anwälte für Baurecht informieren Sie ausführlich zu allen Themen rund um den Anwalt für Stockwerkeigentum und beantworten alle Ihre Fragen.

FAQ: Anwalt für Stockwerkeigentum

Bestehen Streitigkeiten zwischen den Interessen der einzelnen Eigentümer und der Gemeinschaft, sollten Sie sich an einen Juristen wenden. Selbstverständlich steht Ihnen ein Anwalt auch für etwaige rechtliche Fragen zum Thema Stockwerkeigentum zur Verfügung und kann Sie auch vor dem Erwerb und bei der Begründung von Stockwerkeigentum unterstützen.
Ein Anwalt kann auf vielfältige Weise für die Eigentümer tätig werden. Sie erhalten eine Auskunft über Ihre Rechte und Pflichten als Stockwerkeigentümer und eine professionelle Beurteilung und Betreuung bei bestehenden Konflikten. Ein Rechtsanwalt kann Ihre Rechte verteidigen und Sie bei der Durchsetzung Ihrer rechtmässigen Anliegen unterstützen.
Auch für die Durchsetzung gemeinschaftlicher Anliegen kann eine juristische Unterstützung ratsam sein. Sie erfahren, welche rechtlichen Möglichkeiten Sie als Gemeinschaft haben und wie die gemeinschaftlichen Interessen wirksam geltend gemacht werden können.
Ein Beitrag unserer juristischen Online-Redaktion
Ein Beitrag unserer juristischen Online-Redaktion

Unsere Autoren erarbeitet jeden Artikel nach strengen Qualitätsrichtlinien hinsichtlich Inhalt, Verständlichkeit und Aufbereitung der Informationen. Auf diese Art und Weise ist es uns möglich, Ihnen umfassende Informationen zu unterschiedlichsten Themen zu bieten, die jedoch keine juristische Beratung ersetzen können.

Weitere interessante Beiträge zum Thema: Anwalt für Stockwerkeigentum
Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
WhatsApp
Email